Architecture Suisse

Mehrfamilienhaus

Typologie(s)
AI5
Emplacement
4053 Basel, BS
Maître d'ouvrage
Pensions-, Witwen- und Waisenkasse des Basler Staatspersonals
Bureau d'architecture
Max Alioth & Urs Remund
Bureau d'ingénieurs
Leon Goldberg
Conception
1974
Réalisation
1975

L'extrait des articles est généré automatiquement et peu présenter des anomalies. Veuillez s'il-vous-plaît vour reporter au PDF HD

Max Alioth & Urs Remund, BSA/SIA/SWB, (£> (061) 25 49 06, 4058 Basel Leon Goldberg, SIA, Basel Pensions-, Witwen- und Waisen­ kasse des Basler Staatspersonals 1974

Es bildet eine geschlossene Randbebauung, ist jedoch im Erdgeschoss weitgehend geöffnet mit Durchgang und Durchblick in den Garten. Dadurch entsteht ein grosser, gedeckter und offener Kinder­ spielplatz. Generell besteht damit die Möglichkeit von Querfussgängerverbindungen innerhalb der Randbebauung. Wohnungen : Alle Zimmer sind annähernd gleich gross, somit sind darin verschiedene Nutzungen denkbar. Durch verschiedenartige Anordnung der Fensteröffnungen ist die Lichtführung und damit die Atmosphäre in den einzelnen Räumen jeder Wohnung variiert. Das Erdgeschoss ist als Sockel ausgebildet, gegen die Strasse relativ geschlossen. An der Strassenfront bilden Erker eine plastische Gliederung. Ein Verwachsen der Erker mit dem zurückgesetzten Dach ist infolge von Baupolizei­ vorschriften nur in Ansätzen vorhanden. Die Gartenfront mit Wohnterrassen ist relativ offen durch Fenstertürelemente. Balkongeländer: Versuch einer durchgehenden Gitterstruktur aus industriell gefertigten Elementen. Die Fassaden sind in Sicht­ backstein, gegliedert mit helleren horizontalen Bändern, entsprechend von bestehenden, älteren Bauten im Quartier.

Kubus nach SIA 8 310 m3 Gebäude­ kosten Fr. 2 258 000.— Umgebungs­ kosten Fr. 29 700.— Kubikmeterpreis Fr. 271.—

Konstruktion Rohbau Fassaden : Zweischalenmauerwerk, aussen Sichtbackstein. Decken : armierter Beton. Ausbau Fenster in Holz mit IV, Metallrolladen. Böden : Spannteppich, glasierte Tonplatten (schwimmende Konstruktion). Wände : Tapeten, Abrieb. Einbauküche mit Elektroherd und Kühlschrank. Baikone mit Sonnenstoren. Heizung : Zentralheizung mit Ölfeuerung. Transportanlagen : Personenlifte. Bibliographie AS Schweizer Architektur Nr. 34/November 1978