Architecture Suisse

Geschäftshaus Danzas AG

Typologie(s)
AIV3, AIV5
Emplacement
8002 Zürich, ZH
Bureau d'architecture
Burckhardt & Partner
Bureau d'ingénieurs
Gruner AG
Conception
1972
Réalisation
1975 — 1977

L'extrait des articles est généré automatiquement et peu présenter des anomalies. Veuillez s'il-vous-plaît vour reporter au PDF HD

2. Untergeschoss Öltank 120 000 I Luftschutzräume Telefonzentrale Parking 1. Untergeschoss Parking Containerraum Sanitärzentrale Wasseraufbereitung Heizzentrale Tresorraum Erdgeschoss Verkaufsräume Büroeingang 1.-5. Obergeschoss Büros Bankräume Dachaufbau Klimazentrale Kondensatorenraum Liftmaschinenraum

An der Baulinie des Bleicher­ wegs erhebt sich mit sechs Ober­ geschossen und einem Dach­ aufbau das Hauptgebäude mit drei Personenaufzügen, Not­ treppe und WC-Anlagen, sowie allen Installationssteig­ zonen. Das sogenannte Hinter­ gebäude mit vier ober­ irdischen Geschossen und einem Attika ist ohne zusätzliche Vertikalverbindungen an das Hauptgebäude angebunden. Mit den gerundeten Ecken wurde ein Gestaltungselement gefunden, das das Zusammen­ fügen der gegebenen Bau­ kuben zu einer Gebäudeeinheit ermöglichte und das durch die wiederholte Anwendung die Erscheinung des Gebäudes bestimmt.

Charakteristiken Baukosten : — Gebäude total Fr. 8 500 000.— — Anlagekosten total Fr. 10 500 000.— Umbauter Raum nach SIA 18 000 m3 BruttoGeschossfläche 3 350 m2 Netto Mietfläche 2 750 m2

Rohbau — Untergeschosse in Stahlbeton mit starrer Feuchtigkeitsisolation. — Tragkonstruktion für die ober­ irdischen Bauteile (Stützen und Flachdecken) in Stahlbeton. Fassade — Geschosshohe Sandwichpanels Alu-Stahlblech mit 8 cm FlumrocZwischenlage. — 90 % der Fenster mittels VitroFerma festverglast, pro Fassade und Geschoss ein Flügel zum öffnen. — Fassadenreinigungsanlage mit zwei Arbeitsbühnen. Sonnenschutz — Vorgehängte, elektrisch angetriebene Ganzmetall-Lamellenstoren, individuell bedienbar. Transportanlagen — 2 Personenaufzüge 8/12 Personen, v = 1,5 m/sec. mit Sammelsteuerung. — 1 interner Personenlift für die Bank. — 2 Aktenaufzüge. Elektrisch Niederspannungsanschluss, Bodendosen und Flurkanäle. Bürobeleuchtung 700 Lux. 2 Telefonzentralen, Börsenanlage, Alarmanlagen. Heizung - Klima Gas-Zölheizkessel mit Zweistoffbrenner, Öltank 90 000 I. Das ganze Gebäude ist vollklimatisiert : — mit einer Mehrzonenanlage mit zentraler Frischluftaufbereitung und individueller Regulierung für die Raumheizung und Kühlung der Verkaufsräume mit ± 0 und + 1 Grad C ; mit Kllmakonvektoren In den Büro­ geschossen ; Zuluft in den Gebäudeecken, Abluft über Gangdecken und Steig­ zonen im Kern ; zentrale Wärmerückgewinnungs­ anlage. Ausbau — Schwimmende Unterlagsböden 7 cm. — Büros und Korridore mit Teppich­ beläge, Liftvorplatz mit Klinker. — Korridor- und Bürotrennwände im System Richter. — In den Büros Rauhfasertapeten, Korridore mit PVC-Tapeten. — Brüstungsverkleidungen Stahlblech, thermolackiert. — Metallakustlkdecken mit abgeschotteten Tragfriesen und eingelegten Platten. Bibliographie AS Schweizer Architektur Nr. 31 / April 1978 VERLAG — EDITIONS ANTHONY KRAFFT