Architecture Suisse

Bürohaus Forum

Typologie(s)
AIV6
Emplacement
2540 Grenchen, SO
Bureau d'architecture
Senn & Bill
Bureau d'ingénieurs
Emch + Berger
Conception
1972
Réalisation
1973 — 1974

L'extrait des articles est généré automatiquement et peu présenter des anomalies. Veuillez s'il-vous-plaît vour reporter au PDF HD

Bürohaus für verschiedene Dienst­ leistungsbetriebe. 6 Normalgeschosse pro 500 m2 Nutzfläche, frei unterteilbar. Attikageschoss mit weiteren Büroräumen und einer gemein­ samen Cafeteria. Im Erdgeschoss befindet sich ein zentraler Xerox-Raum und eine Anlieferungsrampe mit Hebebühne. Im 1. Untergeschoss Einstellhalle für 20 PW, sowie der Lüftungsraum. Im 2. Untergeschoss Archiv­ räume, welche mit Kompaktusanlagen eingerichtet werden können, Luftschutz-Keller, Heizung mit Öl-Gas Brenner, Öltankraum, Liftmotorenraum und Elektro-Hauptverteiler. Total 60 Autoabstellplätze und 120 Arbeitsplätze.

Preis pro m3 Fr. 300.— (inkl. Beleuchtungs­ körper, Brüstungskanäle ; ohne Trennwände) Gesamtkosten Fr. 4 300 000.— (ohne Land) Umbauter Raum 10 000 m3 Landfläche 2 800 m2 Überbaute Fläche 500 m2 Totale Geschossfläche 4 300 m2 Nutzfläche 3 300 m2

Freie Unterteilbarkeit. Zwei Mieter pro Etage möglich. Kernzonen als Arbeitsfläche benützbar. Gemeinsame Anlagen : Xerox, Cafeteria. Hohe Anforderungen an Wirtschaftlichkeit, verbunden mit Repräsentation.

Konstruktion Rohbau : Eisenbeton, Fassadenstützen vorfabriziert, Decken über Normal­ geschossen mit FiligranDeckenelementen, sichtbar, unverputzt. Stützenköpfe als Pilze ausgebildet. Attikageschoss : Kasettendecke, zum Teil sichtbar. Stützweite 9,60 X 9,60 m. Installationen : Kernzone klimatisiert, mit der Abluftwärme werden die Unter­ geschosse beheizt. Einrohr-Heizung, individuell regulierbar. Sanitäre Installationen am Treppenhauskern konzentriert. 2 Lifte, kollektiv-selektiv gesteuert. Ausbau : Démontable Trennwände im Raster 1,20 X 1,20 m verschiebbar. Durchgehende Nadelfilzböden. Vorhangfassade in Leichtmetall­ konstruktion. Drehkipp-Fenster. Besonderes : An Stelle der üblichen Lamellenstoren wurde ein festes Sonnenschutzsystem bestehend aus verzinkten Gitterrosten und einbrennlakierten Leichtmetall-Lamellen gewählt. 4. Stock Möblierung