Architecture Suisse

Zeichenklassenschulhaus und Kindergarten Schwabgut

Typologie(s)
AX1
Emplacement
3018 Bern, BE
Bureau d'architecture
Werner Küenzi
Bureau d'ingénieurs
Marchand & Meyer
Conception
1969
Réalisation
1970 — 1972

L'extrait des articles est généré automatiquement et peu présenter des anomalies. Veuillez s'il-vous-plaît vour reporter au PDF HD

1. Obergeschoss als Büro des Schulvorstehers dient. Auf dem Dach grosse Terrasse für Zeichenunterricht im Freien. Kindergarten : Gemeinsame Halle für die beiden links und rechts anschliessen­ den Kindergärten je mit Garde­ robe, Bäbiecke und Material­ raum, ferner kleine Küche, zugleich Sanitätsraum.

Zeichenklassen­ schulhaus : Im Erdgeschoss geräumige Eingangs­ und Treppenhalle, als Ausstellungsraum für Schülerarbeiten verwendbar. An der Halle liegen Lehrer- und Konferenzzimmer sowie grosser Material­ raum. Im Untergeschoss nebst Zivil­ schutzräumen und Velo­ einstellraum ein Projektions­ raum sowie verschiedene technische Räume. (Beheizung des Gebäudes durch Fernheizwerk Schwabgut.) In den 3 Obergeschossen je 2 Zeichenklasseneinheiten, bestehend aus Klassenzimmer, Werkraum und kleinem Sammlungs- und Materialraum. Pro Obergeschoss ein Reserve­ raum, wovon der Raum im

Gebäudekosten Fr. 2 471 000.— Umbauter Raum 11 803 m3 Preis pro m3 Fr. 209.— Terrainfläche 3 858 m2 Bebaute Fläche 853 m2 Geschossflächen 2 547 m2 Besondere Probleme

Die Trennung der beiden Anlagen (Zeichenklassen und Kindergarten) auf dem knappen Terrain, um gegenseitige Störungen (Sicht und Lärm) zu vermeiden.

Konstruktion Konstruktiver Raster 2,50 X 2,50 m. Untergeschoss und alle Decken in Ort­ beton. Stahlstützen als tragende Elemente im Erdgeschoss und den Obergeschossen. Trennwände im Innern in Backstein. Fassadenelemente aus isolierendem, aussen verputztem Leichtbeton an den Stahlstützen angehängt. Fenster und Eingangstüren in spritz­ verzinkter Stahlkonstruktion mit Zellenverglasung. Materialwahl : Wände verputzt. Decken (mit Ausnahme der Neben­ räume) Akustikputz. Böden in den Hallen und Gängen in gerieseltem Terrazzo, in den Unterrichtsräumen in Eichenparkett, im Lehrer- und Vor­ steherzimmer in Nadelfilz. Ausstattung : Speziell angefertigte, verstellbare Zeichentische, sonst einfache Typenmöbel. Bibliographie